Ergebnisse vom Jugendfussball

In A-Junioren, D-Junioren, Jugend by WLZ Sport

Umkreist: Philipp Ditttmar, zweifacher Torschütze der D-Junioren der JSG Friedrichstein, sieht sich den Korbachern (vorn von links) Emilio Steffen und Semino Giannys Chirakakis gegenüber. Foto: malafo

Friedrichstein dreht Derby

Korbach – Der TSV Korbach hat in der Fußball-Gruppenliga der A-Jugend mit 4:1 bei der JSG Nieste auch sein fünftes Saisonspiel gewonnen. Verfolger FSG Gudensberg hält ebenfalls in der Spur.

Abgesetzt wurde die Partie der JSG Friedrichstein/Edertal in Melsungen. Die Gastgeber hatten laut Auskunft der heimischen JSG nach dem Rücktritt ihres Trainers darum gebeten, weil der Nachfolger zur Begegnung noch nicht zur Verfügung stand. Die Südwaldecker stimmten der Verlegung zu. Ihre D-Junioren bejubelten derweil den 3:2-Erfolg im Derby über Korbach.

Gruppenliga A-Jugend

Nieste – Korbach 1:4 (0:2). Den Hansestädtern war von Anfang an klar, dass die Partie gegen den Tabellenvierten nicht so leicht zu gewinnen sein würde wie die Spiele zuletzt. Entsprechend konzentriert begannen sie und zeigten gegen einen fordernden Gegner eine gute Leistung. Mit seinem Doppelpack (10., 18.) brachte Maik Walger den TSV mit 2:0 nach vorn; damit waren die Verhältnisse rasch geklärt.

Korbach erspielte sich ein Chancenplus bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel dann schaltete  die Heimelf ganz auf Angriff und kam durch Tom Alheidt zum Anschlusstreffer (47.). Diese Druckphase der JSG war aber schnell vorbei, als Walger seinen dritten Treffer folgen ließ (53.). Damit war das Spiel gelaufen, Korbach hatte wieder alles im Griff. Den Endstand erzielte Marvin Emde in der 68. Minute.

Gruppenliga D-Jugend

Friedrichstein – Korbach 3:2 (2:2). Im Derby ließ die JSG zu Beginn vieles von dem Spiel vermissen, was sie sonst auszeichnet. Vielleicht lag es am ungewohnten Rückstand, Luis Gass hatte in der 1. Spielminute freistehend getroffen. Nur vier Minuten später erhöhte Phil Oberding auf 2:0. Er zog von der Mittellinie ab und der Ball sprang über den weit vor dem Kasten stehenden Keeper Samid Binjos ins Tor.

Friedrichstein kam danach langsam in sein gewohntes Spiel und zu ersten guten Chancen. Sascha Gette zog ab, Emil Banner im Tor des TSV lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch an die Latte. Kurz darauf traf Hannes Wickert zum Anschluss (17.), ließ aber weitere Möglichkeiten ungenutzt. Philipp Dittmar zeigt bis dahin als einziger bei der JSG Normalform. Er leitete mit seinem Pass nach innen den Ausgleich durch Gabriel Thomoglou ein (30.). Nach der Pause war Friedrichstein viel präsenter, vergab aber weitere Chancen – bis zur 47. Minute, als Philipp Dittmar mit einem vielleicht nicht unhaltbaren Schuss zum 3:2 traf. Das reichte für die JSG auch deshalb, weil Korbach noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich ausließ.  dv

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen