Konferenz des Kreisfußballausschusses

Große Mehrheit der Waldecker Vereine für eine Spielpause

Der Ball soll ruhen: Die Waldecker Fußballvereine haben sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, die Saison wegen der hohen Corona-Zahlen zu unterbrechen. Ob es dazu kommt, darüber entscheidet heute der Hessische Fußballverband. 

Foto: Artur Worobiow

Das war deutlich: Die große Mehrheit der heimischen Fußballvereine spricht sich dafür aus, die Saison wegen der steigenden Corona-Zahlen für zunächst zwei Wochen auszusetzen und falls notwendig, diese Spielpause weiter fortzuführen.

Korbach – Das ergab die Videokonferenz, an der Vereinsvertreter und die Mitglieder des Kreisfußballausschusses Waldeck am Dienstagabend teilnahmen.
56 Vereine gaben ihre Votum ab, 43 waren für eine Unterbrechung der Saison, 13 dagegen. Damit seien mehr als drei Viertel (77 Prozent) der Vereine dafür, die laufende Spielzeit zu unterbrechen, sagte Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann. „Ich habe mir ein deutliches Ergebnis gewünscht, denn es hat so eine stärkere Aussagekraft, als wenn es 51:49 ausgegangen wäre.“

Er hat dieses Meinungsbild aus Waldeck gestern Abend zum Hessischen Fußballverband geschickt. Der HFV hat jeden Fußballkreis darum gebeten, die Meinung ihrer Vereine einzuholen, damit der Vorstand bei der Sitzung am heutigen Donnerstag eine bessere Entscheidung treffen kann. Die ist nun nicht mehr so wichtig, weil die Bundespolitik gestern den Amateursport mit Spiel- und Trainingsverbot in den Lockdown geschickt hat.

Trotz dieser Entscheidung aus Berlin finde die Videositzung des HFV mit den Kreisfußballwarten statt, betonte Henkelmann. Er weist darauf hin, dass auch jene 13 Vereine, die die Saison gern fortsetzen wollten, keineswegs sorglos oder gar ignorant diesem Corona-Problem gegenüber stünden, sondern sie wüssten schon auch, dass der Verein und seine Betreuer Fürsorgepflichten habe.

Ihr Argument für die Fortführung der Saison sei gewesen, „wir würden gerne, weil, wir dürfen ja noch“. Von oben habe es bisher noch keiner verboten, dann sollten wir es auch machen. Henkelmann wies aber auch daraufhin, dass schon ein Duschverbot die Situation erheblich verändern würde. „Man kann sich nicht ungeduscht mit drei Leuten in ein Auto setzen, dort ausdünsten und von Korbach bis ins Edertal fahren.“

Der Kreisfußballwart betont, dass er Reaktionen von Eltern stets ernst nehme, allerdings halte er den jüngsten Vorwurf, überall würde man sich wieder einschränken, nur nicht im Fußball, „etwas über das Ziel hinausgeschossen“.

Jeder Vereinsvertreter hat bei der Videokonferenz seine Meinung gesagt. Und Henkelmann hatte nicht das Gefühl, dass einer darunter war, der dieser Pandemie überängstlich gegenübertrete.

Er habe vielmehr den Eindruck gewonnen, dass die Fußballer weniger aus übertriebener Angst ihre Entscheidung gefällt hätten, sondern eher, weil Verein und Trainer unter diesen Bedingungen die Fürsorgepflicht für die Spieler oder Zuschauer nicht mehr tragen möchten.

Obwohl die Bundespolitik bereits die Notbremse für den Amateursport gezogen hat und alle Sportveranstaltungen bis auf weiteres absagte, hat der HFV-Vorstand bei der heutigen Sitzung mit den Kreisfußballwarten noch eine wichtige Entscheidung zu treffen: Findet der Spieltag an diesem Wochenende noch statt oder nicht.

Henkelmann möchte dieser Entscheidung nicht vorgreifen, aber eines weiß der Kreisfußballwart schon vor diesem Treffen: „Die Vernunft wird siegen.“ (rsm)

Quelle: WLZ-Online vom 27.10.2020




Alte Herren: Hessenpokal Finale


Das Hessenpokalfinale unserer Alte Herren gegen Hoechst in Kaichen wurde aufgrund der Corona-Lage abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Fest steht allerdings, dass das Endspiel nicht mehr in diesem Jahr stattfinden wird.



C-Junioren Gruppenliga


TuSpo Mengeringhausen - TSV Korbach 3:0 (0:0)

Der TuSpo musste aus Verletzungs- und Krankheitsgründen umstellen und begann aus einer defensiven Grundhaltung. Korbach war engagiert und hielt mit gutem Zweikampfverhalten dagegen. Die Partie war vor der Pause chancenarm und zerfahren. Nach dem Wechsel bekam der TuSpo das Spiel besser in den Griff und erspielte sich ein Übergewicht und erste Tormöglichkeiten.

Mit einem Doppelschlag gingen die Grün-Weißen in Führung. Nach einem Lattentreffer von Falk Schneider nutzte Max Büchsenschütz-Göbeler den Abpraller zur Führung (40.), eine Minute später erhöhte er auf 2:0. Der TuSpo hatte weitere Einschussmöglichkeiten, traf unter anderem zweimal Aluminium und Gästetorhüter Silas Rößner verhinderte bis auf das 3:0 von Pelle Fiedler (65.) weitere Treffer.


Ergebnisdienst


Die aktuellen Ergebnisse aus der Fußball-Abtei­lung werden von fussball.de zur Verfü­gung ge­stellt.


TSV Korbach - Kicktipp


Auch in dieser Saison haben sich wieder ca. 60 Spieler­innen und Spieler aller Alters­klassen zusammen gefunden, um den Bundes­liga Kick­tipp-Champion zu ermitteln. Um zum Kick­tipp zu gelangen klickt bitte einfach auf das Kicktipp-Logo.

Kicktipp des TSV Korbach
 

A-Jnuioren des TSV Korbach

Hintere Reihe v.l.: Thorsten Beil, Uli Schwalenstöcker, Kevin Walger, Ali Masoud, Almajtabi Alsalman, Jochen Adamietz, Rian Grosche, Argjend Muharremi, Henrik Plaßmann, Hendrik Behlen, Tim Stephan.
Vordere Reihe v.l.: Silas Beil, M. Helal Arnaout, Claudio Damiano, Erhan Ankara, Lukas Beil, Jerome Löber, Fabian Brandt, Jonas Menzel, Tim Grawitschky, Sven Leohardt, Michael Diaz.

Kreisoberliga Waldeck

Aktuelle Ergebnisse und die Tabelle der Kreisoberliga Waldeck werden von fussball.de zur Verfügung gestellt.

Kreisliga B Waldeck

Aktuelle Ergebnisse und die Tabelle der Kreisliga B Waldeck werden von fussball.de zur Verfügung gestellt.

Der TSV Korbach @ instagram


Seite teilen