Verein - TSV/FC Korbach

Direkt zum Seiteninhalt
Nächsten Spiele:
1. Herren
2. Herren
Damen
Abteilungsvorstand
Mitglied werden
Liebe Besucher,

zunächst einmal vielen Dank für das Interesse, Mitglied beim TSV Korbach werden zu wollen. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie den TSV Korbach und haben zudem die Möglichkeit, aktiv am Spielgeschehen und/oder dem Vereinsleben teilzunehmen bzw. mitzuwirken.

Mitgliedsbeiträge:

  • Kinder und Jugendliche: €72,00 pro Jahr
  • Erwachsene: €84,00 pro Jahr
  • Familienbeitrag: (2 Erwachsene, Kinder bis 18 Jahre) €150,00 pro Jahr
  • Studenten: €30,00 pro Jahr
Postanschrift:

TSV 1850/09 Korbach e. V.
Karpatenstrasse 18a
34497 Korbach
Mit Aufnahme ist eine einmalige Verwaltungsgebühr in Höhe von € 5,00 zu zahlen.

  1. In einigen Abteilungen wird ein zusätzlicher Abteilungsbeitrag erhoben, dessen Höhe Sie bei der jeweiligen Abteilung oder in der Geschäftsstelle erfragen können.
  2. Als Mitglied des TSV 1850/09 Korbach e. V. können Sie alle Sportangebote des Vereins nutzen.
  3. Der Mitgliedsbeitrag ist ab dem Monat zu zahlen, in dem die Aufnahme beantragt wird. Wir bitten Sie, uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen, dies erleichtert uns die ehrenamtliche Tätigkeit erheblich.
  4. Der Beitrag wir im Voraus erhoben (§8, Abs. 1). Der freiwillige Austritt ist nur zum Jahresende möglich und muss schriftzlich bis zum 30. September eines Jahres in der Geschäftsstelle des TSV 1850/09 Korbach e. V., Karpatenstrasse 18a, 34497 Korbach, vorliegen (§9, Abs 2).
  5. Wir als Sportverein verstehen uns als Gemeinschaft, an der alle Mitglieder aktiv teilnehmen können und auch sollten. Wir würden uns freuen, wenn Sie außerdem auch die verschiedenen Veranstaltungen unseres Vereins besuchen. Zur Vorbereitung und Durchführung der reichlichen Aufgaben benötigen wir laufend und dringend tatkräftige Helfer, denn nur mit Ihnen sind wir in der Lage, Sport und Vereinsleben zu einem günstigen Preis anbieten zu können.

Solltest Du Dich jetzt für die Mitgliedschaft entschlossen haben, bedanken wir uns recht herzlich und begrüßen Dich schon jetzt in den Reihen des TSV Korbach !
Vereinsgeschichte

Neuanfang gegen Arolsen (FC A) in Vorkriegsfarben: Heinrich Mohr, Heinrich Löwenstern, ??, Paul Engelhardt, Karl Weber (Kapitän) mit Schärpe, Hermann Maier (Ganz rechts)
Vorne sitzend: Heinrich Fritz und Hermann Held, die Namen der anderen 09er sind leider nicht mehr bekannt.

Dank des Vorlaufs als „Schwalbe“ besteht die Fußballabteilung schon länger als der Verein. Im Jahr 1908 trifft die jugendliche Begeisterung für die neue Sportart Fußball auf auswärtige Könner, die ihren Lebensunterhalt in der neu errichteten Korbacher Filiale der Gummi-Werke Louis Peter verdienen und in Heinrich Vahland, Wilhelm Tent, den Gebrüdern Brühmann oder Oswald May gelehrige Schüler finden, die zudem ausreichend Gleichgesinnte motivieren können, um den jungen Verein zügig in eine wettbewerbsfähige Verfassung zu bringen. Nach fünf Jahren Vorlauf bleibt der Gründergeneration gerade mal eine Saison im Spielbetrieb des Westdeutschen Spielverbandes (heute Westdeutscher Fußballverband) vergönnt, ehe der Weltkrieg das sportliche Geschehen zum Stillstand bringt.
Vor dem Krieg läuft die Mannschaft in weißer Hose und blau-weiß-gestreiftem Trikot auf, Spielführer Wilhelm Tent trägt zum Zeichen seiner besonderen Würde eine schwarz-rot-goldene Schärpe. Die Waldecker Farben sind angesagter denn je, als der SV 09 den Spielbetrieb wieder aufnehmen kann, allerdings in der Nationalflagge der neuen Republik. Schärpen sind dagegen total überholt, dafür ist Schwarz die aktuelle Trendfarbe bei den neuen Trikots. Gründe genug Trauer zu tragen, gibt es nach dem verlorenen Krieg: Gleich 14 Aktive sind nicht mehr zurück gekommen. Was an alten Kämpen zur Verfügung stand, war zu wenig, berichtet Oswald May, der seinerseits, unmittelbar nach der Rückkehr aus französischer Kriegsgefangenschaft das einzig richtige tut und mit dem Aufbau der Jugendarbeit beginnt. Dazu haben die übrigen Heimkehrer zumeist ganz andere Sorgen als die Jagd nach dem runden Leder. Trotzdem sichern sich die Fußballer des SV 09 schon ein Jahr nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs ihren ersten Titel. Die Meisterschaft in der B-Klasse (1920).

Kein Fußball-Wunder ohne Ursache. Während die Fußball-Jugend von 1909 auf den Schlachtfeldern ums Überleben kämpft, hat sich auf der Hauer die Geschichte wiederholt. Einmal mehr findet sich dort eine Fußball-Jugend zusammen und gründet ihren Fußball-Club Adler (1916). Doch auch die nächste Generation von Hauer-Kickern tritt ab 1919 für den SV 09 an, ebenso die Schülerabteilung des Gymnasiums (28 Mitglieder), im Jahr darauf. Zudem verstärkt die nächste Generation von auswärtigen Könnern den Kader. Die Erfolgsbasis ist also breiter denn je, insofern ist die Meisterschaft von 1920 kein Wunder.
Zurück zum Seiteninhalt