Die Aufsteiger: Klose verlängert, Amert trainiert voll mit

In Allgemein, Herren, TSV/FC Korbach I von WLZ Sport


Für sie ist es die erste Wintervorbereitung in der Gruppenliga: Die Aufsteiger Edertal und Ederbringhausen/Buchenberg peilen ebenfalls den Klassenerhalt an – mit verändertem Personal.

FSG Ederbringhausen/Buchenberg

Vorbereitung: Startete am 26. Januar in der Soccerhalle. Höhepunkt ist nicht zum ersten Mal ein einwöchiges Trainingslager im türkischen Belek Ende Februar. Ein Großteil der Mannschaft fliegt mit. Neben Feinschliff und Detailarbeit sollen die Spieler auch wieder den Spaß am Fußball gewinnen. Keine leichte Aufgabe, denn nach dem plötzlichen Tod von Fußballchef Theo Leyhe kurz vor Weihnachten stand niemandem der Sinn nach Kicken.

Mit 25 Punkten liegt der Rangneunte im Soll. Rätselhaft die Derby-Schwäche in der Hinrunde: Nur gegen Volkmarsen holte die FSG (drei) Punkte. Voll dabei: Spielertrainer Mario Amert. Der 40-Jährige wird nach wie vor gebraucht und trainiert fleißig, um einsatzfähig zu sein.

Testspiele: Drei sind terminiert – gegen SG Rennertehausen/Battenfeld (morgen), SG Lelbach/Rhena (16. Februar) und SG Laisa/Berghofen (23. Februar). Auf Wunsch der Spieler geht die FSG zudem am 9. Februar bei den Kreismeisterschaften im Futsal in Bad Arolsen aufs Parkett.

Saisonziel: „Unser Ziel ist, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu schaffen“, sagt Trainer Mario Amert, „nichts anderes zählt und das wird schwer genug“. Begründet sind seine Sorgen mit dem kleinen Kader.

Personalien: Die langzeitverletzten Andre Blättler, Christian Fleck, Torben Huthwelker und Marvin Brussmann haben wieder mit dem Training begonnen. „Alle haben aber noch unterschiedliche Probleme, wir wissen nicht, wer wann wieder spielen kann. Zusätzlich hat sich Till Buckert beim Futsal verletzt“, so Amert, der nach dem Stand der Dinge über die Saison hinaus Trainer bleibt. Ein wichtiger Stürmer fehlt: Benedikt Schweitzer geht auf die Meisterschule in Dortmund und hat sich dem TuS Sundern als Vertragsamateur angeschlossen. Ein Lichtblick ist Benedikt Grimm, der nach Verletzungs- und „Babypause“ wieder trainiert.

Eintracht Edertal

Vorbereitung: „Die Jungs waren bisher mit Begeisterung dabei. Man merkt, dass die Gruppenliga etwas Tolles für sie ist“, sagt Günter Klose, der Dienstag zum ersten Training bat. Das findet auf den Nebenplätzen in Anraff und Bergheim statt. „Qualität kommt von Quälen“ hat der Eintracht-Coach auf den Plan geschrieben – ein Spruch von Felix Magath. „Dementsprechend sieht das Training aus, weil wir bis Saisonende genug Kräfte haben wollen.“

Testspiele: Erster Gegner ist übermorgen (14 Uhr in Anraff) die SG Höringhausen/Meineringhausen, es folgen am 10. Februar der SC Riebelsdorf (14 Uhr in Anraff), Auswärtsspiele bei Blau-Gelb Korbach (17. Februar) und in Bad Zwesten (24. Februar) sowie ein Test am 2. März in Anraff gegen den FSV Wolfhagen, den Tabellenzweiten der Gruppenliga 2.

Saisonziel: „Natürlich wollen wir die Liga halten, aber nicht auf Biegen und Brechen und indem wir fünf hochkarätige Neuzugänge verpflichten“, sagt Klose. Der Kader solle weiter stückweise verjüngt werden. „Wir denken nicht von Jahr zu Jahr, sondern perspektivisch.“

Personalien: Günter Klose hat seinen Vertrag verlängert („das Gespräch hat keine fünf Minuten gedauert“) – unabhängig von der Liga. Neu dabei ist seit Jahresbeginn Julian Sporn als Alternative in der Offensive. Der Soldat ist bei der Bundeswehr in Fritzlar. Aus der A-Jugend rückt Aaron Scholz auf.  schä/mn

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen