Hessenmeisterschaft im Degenfechten

In Allgemein by WLZ Sport

Annika Nord mit Bronze belohnt

Freude über Platz bei den „Hessischen“: Annika Nord. Foto: pr

Freude über Platz bei den „Hessischen“: Annika Nord. Foto: pr

Korbach. Sie war die einzige Starterin des TSV Korbach – aber erfolgreich: Annika Nord gewann bei den hessischen Juniorenmeisterschaften im Degenfechten in Gießen die Bronzemedaille.

Nach starker Vorrunde ohne eine einzige Niederlage startete sie als Zweite in die Direktaussscheidung der Titelkämpfe der Jahrgänge 97-99. Durch ein Freilos kam sie unter die letzten 16. Nachdem sie das nächste Gefecht klar für sich entscheiden konnte, musste sich Annika danach knapp geschlagen geben und in den Hoffnungslauf. Hier schaffte die Korbacher Fechterin den Weg zurück in die Finalrunde. Erst im Halbfinale musste sie der späteren Hessenmeisterin Greta Zahner vom TV Wetzlar nach spannendem Gefecht gratulieren.

Achtelfinale knapp verpasst

Für die jüngeren A-Jugendlichen ging es bei dem Turnier gleichzeitig um wichtige Ranglistenpunkte. Kai Richter verpasste nach zwei Siegen in der Vorrunde knapp den Sprung in die Runde der letzten 16 und wurde 19. Sebastian Hocke musste sich mit Rang 29 zufrieden geben.


Der erst 13-jährige Paul Gänz stand in seinem ersten A-Jugend-Jahr mit zwei klaren Siegen und einer unglücklichen Niederlage in der Direktausscheidung. Dort musste er die Überlegenheit des vier Jahre älteren Offenbachers Simon Borkowsky anerkennen; er wurde 18. (r)

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen