Ergebnisse vom Jugendfussball

In A-Junioren, B-Junioren, D-Junioren, Jugend by WLZ Sport

Sechs Treffer mitsamt Hattrick: Maik Walger von der Korbacher A-Jugend hat bereits 14 Saisontore erzielt. © Artur Worobiow

Gruppenliga A-Jugend: TSV schon früh in Unterzahl
Ahnatal – Korbach 0:10 (0:2)

Auf dem schwer zu bespielenden Platz in Weimar war es kaum möglich, technisch anspruchsvollen Fußball zu spielen. Die JSG machte es dem TSV zudem durch robuste Spielweise schwer. Mit dem Führungstreffer von Maik Walger (13.) platzte der Knoten, Marvin Emde ließ den Treffer zum 2:0 für Korbach folgen (23.).

Danach ließ sich Max Henricy zu einem Nachtreten hinreißen, nachdem er selbst gefoult worden war, und sah die Rote Karte. Auch in Unterzahl kam der TSV nicht in Bedrängnis und nutzte seine Chancen; der Sieg ging so auch in der Höhe in Ordnung. Die weiteren Treffer erzielten Maik Walger (fünf, inklusive Hattrick), Marvin Emde, Anouar Benalia, Jeremy Schmidt, Tobias Siebert und Dominik Zädow.

Gruppenliga B-Jugend: Korbach verpasst das 3:3
JSG Baunatal – Korbach 4:2 (3:0)

Korbach begann unkonzentriert und lief gleich zwei schnellen Gegentoren von Alexander Rein (2., 4.) hinterher. Der TSV besann sich langsam und erzielte eine ausgeglichene Partie, musste jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff Reins dritten Treffer hinnehmen.

Die Gäste kamen gestärkt aus der Kabine, dominierte sogar phasenweise und schafften dank der Treffer von Arlon Rama (48.) und Osman Hadidi (61.) den Anschluss. Die Korbacher wollten den Ausgleich, Rama vergab das mögliche 3:3. In der Schlussphase schenkte ihnen die JSG, die insgesamt verdient gewann, einen Konter zum Endstand ein.

Gruppenliga D-Jugend: Waldecker Duo fürs Derby gerüstet
Korbach – Calden/Grebenstein 3:1 (0:1)

Die Partie verlief recht kurios. Die Korbacher waren total überlegen, auch weil die JSG krankheitsbedingt ohne Reservespieler antrat. Sie kamen gefühlt auf 50 Abschlüsse, der Gegner nur auf zwei. Die hatten es in sich. Der erste Konter ndete am Pfosten, der andere saß – 0:1 nach 15 Minuten.

Bis dahin hatte Demhat Kaplan schon zweimal ans Aluminium getroffen, Phil Oberding nur die Latte und Semino Chirakakis war an Torwart Hennig Güttler gescheitert. Nach der Pause vergab auch Gabriel Blank am gut parierenden Keeper, dann platzte der Knoten: Phil Oberding erzielte mit einem Hattrick die Tore zum hochverdienten Sieg.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen