Korbach erst nach der Pause bei der Sache

In D-Junioren, Jugend von WLZ Sport

Korbach. Ohne Punkte haben die Waldecker Fußball-D-Junioren die Saison in der Gruppenliga beendet. Der TuSpo Mengeringhausen schenkte die Partie in Baunatal ab: Der Verein konnte wegen verletzter Spieler und schulischer Veranstaltungen keine Mannschaft stellen.

Willingshausen – TSV Korbach 5:3 (4:1)

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Korbacher Trainer engagierter als ihre Schützlinge. Zwar ging der TSV durch ein glückliches Tor von Thomas Geneberg in Führung, danach waren die Kreisstädter aber überhaupt nicht bei der Sache und mit dem Pausenrückstand gut bedient.

Nach der Halbzeitansprache zeigten die Korbacher deutlich mehr, mussten aber zunächst nach einem Fehler das 1:5 hinnehmen. Trotzdem zeigten sie jetzt Herz und holten durch Treffer von Argon Gashi und Eric Fuchs noch auf.

Starker Auftritt bei Cup

Sehr erfolgreich waren die Korbacher beim Champions Cup des JFV Söhre über Pfingsten in Lohfelden, Nordshausen und Süsterfeld. Die U-12-Teams von Bundesligisten sowie international renommierter Vereine waren zu Gast. Der TSV spielte in einer Gruppe mit VfB Stuttgart und Bröndby Kopenhagen und zog nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den Kürzeren.

Nach dem Abstieg aus der „Goldgruppe“ trumpften die Korbacher in der „Silbergruppe“ auf. Sie bezwangen als Sieger unter anderem Fortuna Düsseldorf und Köln. Weiteres Highlight: Die Korbacher D-Jugendlichen beherbergten die Altersgenossen der Stuttgarter Kickers mit dem ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi und dessen Sohn Karlo. (dv)

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten.
Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen