Jugendfußball: C- und D-Junioren mit Niederlagen

In C-Junioren, D-Junioren by WLZ Sport

Korbach – Die Fußball-C-Junioren des TSV Korbach haben die Vorentscheidung im Titelrennen der Gruppenliga nicht erzwingen können. Mit 0:3 verlor der Tabellenführer das Spitzenspiel gegen seinen ersten Verfolger JSG Calden/Grebenstein/Espenau. Bei vier Punkten Vorsprung haben die Hansestädter die Meisterschaft nach wie vor in eigener Hand, allerdings erneut einen starken Gegner vor der Brust: Am kommenden Samstag treten sie beim Rangvierten VfL Kassel II an.

Gruppenliga C-Jugend

TSV Korbach – JSG Calden 0:3 (0:1)

Die Enttäuschung im Korbacher Team saß tief, die Gäste gewannen verdient. Zu Beginn der Partie sah es nicht nach einer Niederlage aus. Die leicht ersatzgeschwächte Heimelf begann druckvoll, scheiterte aber am guten JSG-Keeper. Nach und nach änderte sich das Blatt, die Gäste wurden stärker und gewannen die Oberhand, auch weil sie zweikampfstärker auftraten. Die Führung durch Milo Gross kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel fast folgerichtig.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hansestädter bei ihren Angriffen wieder nicht am Torhüter der JSG vorbei. Pech hatte Philip Kloss, der nur den Pfosten traf. Der Tabellenzweite machte es besser, Milo Groß erhöhte auf 2:0 (56.), wobei er abermals von individuellen Abwehrfehlern profitierte. Die Korbacher ließen nun ein wirkliches Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen. Die Partie ging verteilt weiter, in der Schlussminute gelang Ole Zuschlag das 3:0 für Calden. Eine sehr gute Leistung zeigte Schiedsrichter David Föll.

Weitere Ergebnisse und die aktuelle Tabelle findet ihr → hier.

Gruppenliga D-Jugend

TSV Korbach – Hessen Kassel 0:9 (0:3)

Anders als eine Woche vorher im Hinspiel (0:8) war der Korbacher Trainer Nikolai Bär mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden. „Sie haben sich gewehrt, haben gut und mit Leidenschaft verteidigt, aber Kassel ist eine Klasse für sich“, sagte er.

Der Tabellenzweite setzte die Gastgeber von Anfang an unter Druck und schnürte sie mit Kombinationsfußball in deren Hälfte ein. Eine schöne Aktion führte zum 0:1, einen Querpass brauchte Serkan Onay nur noch einzuschieben (6.). Mit einem unhaltbaren Freistoß erhöhte Marlo Herbst. Luis Gass versuchte mehrfach, die Gefahrenzone des KSV zu erreichen, einmal gelang es, zum Treffer reichte es nicht. Dagegen köpfte der großgewachsene Maximilian Wenning zum Halbzeitstand ein.

Nach der Pause zogen die Gäste innerhalb von fünf Minuten auf 7:0 davon; das schönste Tor gelang Kunstschütze Marlo Herbst per Freistoß. Den Ehrentreffer verhinderte KSV-Keeper Leon Vogt, als er im 1:1 gegen Fabio König Sieger blieb. Auch Korbachs Torhüter Lennard Gez zeigte Klasse, ihm war es zu verdanken, dass nicht noch mehr Gegentore fielen. An den weiteren Treffern zum Endstand konnte nichts machen. (dv)

Weitere Ergebnisse und die aktuelle Tabelle findet ihr → hier.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahrzehnten u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Thorsten Spohr, Martin Rinne u.a.

Beitrag teilen