Spaß mit positiver Gruppendynamik

In Jugend by WLZ Sport

WLZ-Sommertour bei Jugendkickern des TSV Korbach – Lustiges Luftballonspiel

Von den Bambinis bis zur A-Jugend – die Jugendkicker des TSV Korbach genießen den starken Teamgeist.

Spiel, Spaß und Spannung – die Waldeckische Landeszeitung ist wieder auf „Sommertour“. Das WLZ-Team mit Verena Niemann und Patrick Böttcher besucht diesmal 18 Vereine, eine fröhliche Aktion zum Mitmachen und Gewinnen – unterstützt von der Waldecker Bank.

Unter dem Motto „Waldeck wettet, dass…!“ haben sich die Entertainer der Heimatzeitung diesmal selbst die Aufgaben ausgedacht, um die Mannschaft der Gastgeber zu fordern – für ein lustiges, kniffliges oder sportliches „Spiel ohne Grenzen“.

Die Jugendfußballer des TSV Korbach stellen sich auf dem Hauer-Sportplatz folgender Herausforderung: Zehn Spieler der Jugendklassen sollen ihren Vereinsbus mit 80 Luftballons füllen. Und auf dem Weg zum Bus gilt es, einen Parcours zu bewältigen – mit dem Ballon in der Hand und dem Ball am Fuß. Die Zeit für diese Aufgabe: 20 Minuten.

Klar, dass der ein- oder andere der blauen, mit Helium gefüllten WLZ-Ballons aus der Hand flutscht und am Himmel über Korbach davonschwebt. Aber die meisten landen unbeschadet im Bus. Eine souveräne Vorstellung der Jugendkicker, zu der das WLZ-Team herzlich gratuliert.

Die Jugendfußballabteilung im TSV ist mit 250 Spielern stark, alle Altersstufen von den Bambinis bis zur A-Jugend sind besetzt. Auf dem Hauersportgelände können Spieler und Betreuer vom zentral gelegenen Trainings- und Spielzentrum profitieren. Lange Fahrtwege wie bei Spielgemeinschaften gibt es nicht, vielleicht ein Grund, warum es bei den älteren Teams so viele „Eigengewächse“ gibt. Das hat wohl zu den jüngsten Erfolgen, den Aufstiegen der beiden Seniorenmannschaften, beigetragen, meint Jugendfußball-Vereinsmanager Albrecht (Aldi) Will.

Neben dem Anspruch, die Faszination Fußball zu vermitteln, geht es auch um die Förderung der Persönlichkeiten. „Wir möchten die Kinder und Jugendlichen individuell stärken – in sportlicher und sozialer Hinsicht“, erklärt Will. Im Verhaltenskodex des Vereins steht aber auch der respektvolle, ehrliche, offene und faire Umgang miteinander. Schimpfwörter und Beleidigungen sind tabu, für eine Klima, in dem sich jeder wohlfühlen soll.

Entsprechend motiviert sind alle beim Fussballtraining. „Neben dem Spielen wollen wir die positive Gruppendynamik und entsprechendes Sozialverhalten in den Vordergrund stellen“, sagt Will. Erst für die Älteren stehe auch der Leistungsgedanke im Vordergrund, Leistung und Spaß sei gleichermaßen wichtig. Um die Gemeinschaft zu stärken, gibt es neben dem Training und den Ligaspielen der Mannschaften viele Treffen in familiärem Rahmen. Etabliert haben sich die Hallenturniere des TSV in den Wintermonaten, ebenso der jährliche „Fahrradbasar“ mit einer Korbacher Firma. Auch das Fußball-Camp zu Pfingsten gehört zu den gewohnten Aktionen. „Die Struktur der Mannschaften hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert, es kommen immer mehr Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund“, betont Will. Sport gebe eben die Möglichkeit, Integration zu erfahren und Kontakte zu knüpfen. Der Umgang mit dieser neuen Vielfältigkeit stelle für die Betreuer allerdings neue Herausforderungen. Der Verein unterstützt viele Spielerinnen, Spieler und ihre Familien, auch beim Umgang mit Behörden oder finanziellen Problemen. Derzeit entsteht in Zusammenarbeit mit dem Landkreis das Projekt „Die Null muss stehen“, eine Kooperationsvereinbarung mit „Fair-play Hessen“ mit einer Charta gegen Rassismus, Gewalt und Ausgrenzung im Amateurfußball.

Wer Lust hat mitzumachen, ist willkommen. Interessierte Eltern bekommen alle Infos in der TSV-Geschäftsstelle. Dort kann man zum Beispiel ein Schnuppertraining vereinbaren. Fragen wie zu Anmeldeverfahren und Spielberechtigung beantwortet Albrecht Will gern.  ros

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen