Korbach gegen Mengsberg vor Heimpremiere

In Herren, TSV/FC Korbach I by WLZ Sport

Heiß auf das Comeback

Zurück im Team des TSV/FC: Raphael Chirakakis (hinten), hier gegen Jona Wießner vom VfR Volkmarsen. Foto: Artur Worobiow

Korbach – Dieser Samstag ist keiner wie andere für den TSV/FC Korbach. Der Aufsteiger gibt nach 1177 Tagen wieder ein Heimspiel in der Fußball-Gruppenliga 1, Gegner ist ab 15 Uhr der TSV Mengsberg, und Trainer Uwe Tenbusch sagt: „Wir freuen uns alle sehr, wir sind heiß darauf.“ Kann man verstehen. Schließlich zeigte in den vergangenen drei Jahren allein die Jugend des TSV höherklassiges Spiel auf der Hauer.

Der Sprung in die Saison gelang den Hansestädtern halbgut. Zwar erscheint das 1:1 in Waltersbrück als respektables Ergebnis, es verliert aber an Wert, wenn es genauso gut ein „Dreier“ hätte sein können und zudem nach sehr spätem Gegentor zustande kam.

„Wir haben am Dienstag im Training auf freiwilliger Basis Torschusstraining gemacht. Es hat gut geklappt“, sagt Tenbusch. Keine bierernste Sache, aber eine mit Anlass: Fünf, sechs Hundertprozentige habe seine Mannschaft gegen Neuental/Jesberg vergeben, so der Trainer.

Mit Mengsberg verbindet den TSV/FC eine Liga-Historie mit wenig Punktgewinnen. Schnee von gestern, morgen kommen die Gäste als Verlierer des ersten Spieltags. Das 1:2 gegen Altenlotheim empfanden die Engelhainer als unglücklich, zudem muss Trainer Ertac Caliskan als Altlast aus der Partie auf Jan Niklas Brandner in Korbach verzichten, der „Gelb-Rot“ sah. Tenbusch hat sich mit Altenlotheims (in Mengsberg mit Knöchelbruch hart getroffenen) Spielertrainer Robin Wissemann über den Tabellenzehnten der Vorsaison ausgetauscht.

„Eine sehr kampfstarke, sehr körperliche Mannschaft“, hat der Korbacher daraus mitgenommen. Und: ein Gegner mit hoher Laufbereitschaft. Das Dagegenhalten, das Tenbusch verspricht, wird angesichts der Hitze hohe Anforderungen an die Fitness der Gastgeber stellen.

Gut für den TSV/FC: Da Eric Fuchs und Bjarne Deselaers aus dem Urlaub zurück sind und diese Woche wieder mittrainiert haben, ist die Auswahl an Offensivspielern größer als zum Auftakt. Außerdem wollte Kapitän Raphael Chirakakis gestern aus dem Urlaub zurückkehren. Tenbusch plant deshalb, wie in der Kreisoberliga stets, mit zwei Stürmern zu beginnen.

Chirakakis sagt, er erhoffe sich vom ersten Heimspiel „in erster Linie natürlich drei Punkte“. Gespannt ist der Abwehrchef, ebenso wie sein Trainer, wie viele Zuschauer das Liga-Comeback verfolgen wollen. Er wünsche sich eine gute Kulisse, lässt Chirakakis wissen, „vor der wir hoffentlich den Schwung des Aufstiegs und der positiven Vorbereitung mitnehmen“.  mn

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen