Hö/Mei siegt 1:0 im Spitzenspiel

In TSV/FC Korbach I by WLZ Sport

Nico Martin führt „Hö/Mei“ auch zum Liga-Erfolg über Korbach

Nichts wie hinterher: Nico Martin, Torschütze der SG Höringhausen/Meineringhausen (rechts), hat den Ball vor und Korbachs Elias Mayer neben sich.© malafo

Nico Martin bleibt der Albtraum des TSV/FC Korbach. Wie im Pokalfinale traf der Torjäger der SG Höringhausen/Meineringhausen am Abend auch in der Kreisoberliga entscheidend gegen die Kreisstädter.

Korbach – Martin erzielt das einzige Tor beim Heimsieg seiner Farben und schoss sein Team an die Tabellenspitze. Eine gelungene Pokalrevanche feierte dagegen mit 2:0 die SG Adorf/Vasbeck gegen den VfR Volkmarsen.

SG Höringhausen/Meineringhausen – TSV/FC Korbach 1:0 (0:0)

In einem sehr fairen Spiel gewann die Heim-Elf glücklich, aber nicht unverdient. Die Mannschaften traten gleichstark auf und lieferten sich eine ausgeglichene Pokalrevanche. Die erste Chance besaß Tim Simshäuser für „Hö/Mei“, er scheiterte jedoch an Yannik Ziesmann im Korbacher Tor (13.). Zehn Minuten später rauschte ein Korbacher Schuss am SG-Kasten knapp vorbei.

Danach war Schluss mit Torszenen, beide Teams rieben sich in Mittelfeldduellen auf. Korbach zog sich weiter zurück, um auf Konter zu setzen, doch diese endeten am Strafraum. In Durchgang zwei ein ähnliches Bild mit wenigen Torraumszenen. Korbach hatte jetzt leichte Feldvorteile, aber die Abschlüsse parierte SG-Torhüter Jan Henrik Bracht.

Die Heim-Elf blieb durch ihr Konterspiel gefährlich und einer dieser Angriffe über Thomas Pendzich und Nico Martin führte zum Erfolg. Martins ersten Versuch wehrte Ziesmann noch ab, der Nachschuss saß (88.). In der fünfminütigen Nachspielzeit passierte nichts Aufregendes mehr. Eine gute Note erhielt Schiedsrichter Dirk Walter.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen