7. Spieltag

In Allgemein, Herren, TSV/FC Korbach I von WLZ Sport

Die Nostalgie ist verflogen

Topspiele in der Kreisoberliga am Oberbach und auf Korbacher „Pauli“

VON DETLEF VESPER

Korbach – Da werden Erinnerungen wach: Wenn am Sonntag der TSV Altenlotheim und der TSV/FC Korbach aufeinandertreffen, denkt man nicht zuerst an Kreisoberliga. Beide trugen auch schon in der Verbandsliga Derbys aus und natürlich lange Zeit in der Gruppenliga. Diesmal trifft man sich am Oberbach zum Spiel Erster gegen Dritter. In Rhena steht die SG Lelbach schon etwas unter Druck, während sich es in Eppe zur Neuauflage des – letztlich bedeutungslosen – Relegationsduells kommt.

TSV Altenlotheim – TSV/FC Korbach

„Ein Klassiker für die Altenlotheimer Zuschauer und ein besonderes Spiel für meine Mannschaft“, beschreibt Robin Wissemann die Partie. „Wir wollen auf jeden Fall zu Hause punkten, was jedoch schwierig wird“, setzt der Trainer der Gastgeber fort. Im TSV/FC sieht er eine gute Mannschaft mit einem guten Trainer, die „bis zum Schluss um die Meisterschaft mitspielt“.

Mit Patrick Henricy, einer der die alten Derbys noch kennt, und Andre Wolf fehlen zwei Abwehrspieler. Noch schwerer würde es wiegen, wenn auch die angeschlagenen Marc Andre Garthe und Wissemann nicht auflaufen könnten, die sich mit einigen anderen das Mittwochsspiel der beiden kommenden Gegner Korbach und Buchenberg angeschaut haben. Bange musste ihnen nicht werden. „Wir schauen ohnehin nicht auf den Gegner, wollen unser Spiel spielen“, so Wissemann.

Uwe Schäfer hingegen hat einmal mehr Defizite im Spiel ohne Ball gesehen, aber die Moral und die spielerische Steigerung der TSV/FC-Truppe, die gegen die FSG Buchenberg aus einem 0:2 ein 3:2 machte, wird dem Korbacher Coach gefallen haben.

Im Pokal (3:0 für Korbach) traf man sich bereits. „Das Spiel am Sonntag wird aber ein ganz anderes. Altenlotheim ist extrem heimstark, aber wir fahren mit breiter Brust dorthin und wollen nicht verlieren“, meint Schäfer, der Hochachtung hat vor Kai Bremmer, Marc Andre Garthe und Robin Wissemann. „Diese Offensive sucht in der Liga ihresgleichen.“

Nostalgische Erinnerungen kämen bei diesem Spiel maximal bei den Älteren hoch, meint Korbachs Trainer. „Für die jüngeren Spieler spielt die Vergangenheit keine Rolle.“

Der Kader wird sich leicht verändern: Raphael Leibfacher ist wieder dabei, hinter Gregor Mainusch steht ein Fragezeichen, Elias Mayer fällt erneut verletzt aus.

Außerdem spielen
TuS Usseln – FSG Buchenberg/Ederbringhausen
SG Lelbach/Rhena – TuS Bad Arolsen
SG Eppe/Nieder-Schleidern – TSV Berndorf
Blau-Gelb Korbach – SG Höringhausen/Meineringhausen
SC Willingen II – SG Adorf/Vasbeck
SG Bad Wildungen/Friedrichstein II – SG Wesetal

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen