KOL Waldeck: 5. Spieltag

In 2. Mannschaft, Allgemein, Herren, TSV/FC Korbach I von TSV/FC Korbach - Fussballabteilung

Raphael Leibfacher mit Hattrick

VON DETLEF VESPER

Korbach – Blau-Gelb Korbach hat die Chance genutzt und sich mit dem 2:1 in Rhena auf Platz zwei in der Kreisoberliga Waldeck geschoben, hinter dem spielfreien Tabellenführer TSV Altenlotheim und gleichauf mit der SG Höringhausen/Meineringhausen (bereits am Freitag 5:0 im Wesetal). Ebenfalls zehn Zähler auf dem Konto hat der SC Willingen II nach dem torlosen Remis in Berndorf.

Der TSV/FC Korbach schob sich mit dem 4:1 gegen den TuS Usseln auf Rang fünf, vorbei an der SG Adorf/Vasbeck, die gegen Eintracht Edertal das dritte 2:2 in Folge ablieferte. Wichtige Punkte sammelte der TuS Bad Arolsen mit dem 4:0 gegen die SG Eppe/Nieder-Schleidern.

TSV/FC Korbach – Usseln 4:1 (0:1)

In Halbzeit eins lag noch die Überraschung in der Luft. Die Gastgeber in Nieder-Ense waren spielerisch überlegen, aber die Gäste gingen nach einem Querpass von Julian Potthof durch Jan Luis Bender in Führung. Die Upländer verteidigten konzentriert, suchten aber auch immer wieder den Weg nach vorne. Nach einer Stunde setzte sich die Elf von Trainer Uwe Schäfer dann aber auch aufgrund der besseren körperlichen Verfassung durch. Raphael Leibfacher wurde zum Spieler des Tages, ihm gelang ein Hattrick, er verwertete die Vorarbeiten von Elias Mayer, Waldemar Stamburg und Kevin Staniek. Und zum Abschluss belohnte sich der sehr aktive Gregor Mainusch.

Tore: 0:1 Jan Louis Bender (16.), 1:1, 2:1, 3:1 Raphael Leibfacher (65., 84., 88.), 4:1 Gregor Mainusch (89.)


Korbach II gewinnt in Unterzahl mit 6:4

VON CHRISTIAN SCHÄTTE

Korbach – Der TSV/FC Korbach II und der Aufsteiger SG Höringhausen II sind weiter an der Spitze der B-Klasse. Das Derby der anderen beiden Aufsteiger endete Remis.

TSV/FC Korbach II – Gembeck 6:4 (2:1)

Eine wilde Partie, in der die Korbacher eine bessere Spielanlage zeigten, die Gäste dem Favoriten aber ordentlich Paroli boten. Valeri Fenske sorgte für den Blitzstart der Korbacher (2.), auf der anderen Seite egalisierte Stefan Jedwabny (7.). Denny Petersen sorgte nur drei Zeigerumdrehungen später für das Pausenergebnis. Gembeck kam zurück – Jonas Nowotny (52.) und ein Eigentor (55.) drehten die Partie. Erneut Fenske (66.) und Michael Maron (65.) drehten sie zurück. Wieder antwortete der Gast mit dem Ausgleich: Niklas Lübbert zum 4:4 (80.) dank feiner Einzelleistung.

Bitter dann für die Gäste, dass die Korbacher trotz Unterzahl (Gelb-Rot 87.) per Doppelschlag durch Mario König (88.) und Mohamed Arnaout (90.) die volle Punktzahl einfuhren.

Quelle

TSV/FC Korbach - Fussballabteilung

Facebook Twitter

Beitrag teilen