Gruppenliga: Saisonfinale

In Allgemein, Herren, TSV/FC Korbach I by WLZ Sport

Drei Waldecker Teams im Zittermodus

Alle Augen auf den Abstiegskampf: In Buchenberg, Korbach und Volkmarsen spielt die Hälfte der Waldecker Gruppenligisten am Samstag (17.30 Uhr) direkt ums Bleiben. 

Höchstens zwei der drei zitternden heimischen Mannschaften können es schaffen. Die anderen drei spielen als Gegner Schicksal. 

Die Brennpunkte auf einen Blick.

Brennpunkt Korbach

Sieben Punkte hat der TSV/FC Korbach in drei Auswärtsspielen am Stück geholt und damit die Rote Zone der Gruppenliga verlassen. Erreicht ist noch nichts, aber mit einem Heimsieg gegen den FV Felsberg/Lohre/ Niedervorschütz kann die Mannschaft von Uwe Schäfer eine extreme Saison zu einem guten Ende bringen.

„Wir haben uns trotz des sehr schweren Auswärtsprogramms in die Pole-Position geschossen“, sagt der Trainer: „Jetzt wollen wir auch den Bonus mitnehmen und den Sieg einfahren.“ 

Ein „Dreier“ muss es wohl sein. Schäfer, der sich den Klassenerhalt, so er denn käme, zum Gutteil auf die Fahne schreiben könnte, will über fremde Hilfe jedenfalls gar nicht erst spekulieren. „Wir können uns auf keinen anderen verlassen.“ 

Personell steht es nicht zum Besten. Zwar wird das verdienstvolle Routinier-Trio aus den Osterhold-Brüdern und Matthias Rösner auch final auflaufen. Dafür bangt Schäfer aber ausgerechnet um Kevin Staniek (Oberschenkelprobleme) und Jonas Will, der eventuell privat verhindert ist.

Infos zu den Brennpunkten Volkmarsen und Buchenberg finden Sie in der Printausgabe und der Online-Ausgabe der Waldeckischen Landeszeitung.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen