Norayr Jalilyan zurück zum TSV/FC Korbach

In Herren, TSV/FC Korbach I, Wechselbörse von WLZ Sport

Mittelfeldspieler ist bereits spielberechtigt

Mit der Picke dran: Kevin Wathling (Bad Wildungen, l.) scheint Korbachs Norayr Jalilyan den Ball abzuluchsen. Foto: Artur Worobiow

Korbach. Norayr Jalilyan ist zum TSV/FC Korbach zurückgekehrt. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler ist seit Mitte der Woche für den Fußball-Gruppenligisten spielberichtigt, bestätigte Trainer Uwe Schäfer.

„Gerade in der jetzigen Situation tut er uns gut“, sagte Schäfer mit Blick auf die dünne Personaldecke und den Abstiegskampf beim Tabellen-13. Der Armenier Jalilyan, der in Korbach eine Arbeitsstelle gefunden hat, spielte von Mitte 2015 bis Mitte 2017 in Verbands- und Gruppenliga zwei Spielzeiten lang für den TSV/FC, dann wechselte er zum KSV Baunatal. Zwar hoffte er vergeblich auf einen Platz im Hessenliga-Kader des Vereins, war aber Kapitän der Reserve und Leistungsträger.

Nach dem Gruppenliga-Abstieg der Baunataler „Zweiten“ im Sommer zog Jalilyan mit seiner Familie nach Ahlen, hielt aber immer Verbindung in seine alte Heimatstadt Bad Wildungen und zuletzt auch wieder zum TSV/FC. Schäfer sieht den zweikampfstarken Rückkehrer vor allem im defensiven Mittelfeld.

Rojek ins zweite Glied

Weitere Neuzugänge schloss der Trainer nicht aus: „Sie müssen aber ins Gefüge passen und uns wirklich weiterbringen.“

Aus dem bisherigen Kader kann Schäfer in Zukunft eher nicht mehr auf Lukas Rojek zählen. Der Verteidiger, der sich zur Stammkraft gemausert hat, wolle aus privaten Gründen ins „zweite Glied“ rücken. Dafür zählt Schäfer mit Beginn der Winter-Vorbereitung wieder fest auf Gregor Mainusch, der im September sein bisher letztes Spiel auf der Hauer gemacht hat.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen