Kreisliga A: Korbach II verliert

In 2. Mannschaft, Herren by WLZ SportLeave a Comment

Beide Spitzenteams verlieren
Fußball-Kreisliga A: Adorf/Vasbeck 2:4 bei Eppe/Nieder-Schleidern und Usseln 1:2 gegen Willingen II

Von Dieter Wiesemann

Korbach. Das war nicht der Spieltag der Spitzenmannschaften der Waldecker Kreisliga A. Tabellenführer SG Adorf/Vasbeck unterlag der SG Eppe/Niederschleidern mit 2:4 und Verfolger TuS Usseln zog im Derby gegen den SC Willingen II mit 1:2 den Kürzeren. Während die Verbandsliga- Reserve auf Rang zwei sprang, verteidigte die FSG Ittertal/Marienhagen dank des 2:2 in Mengeringhausen immerhin ihren dritten Tabellenplatz.

Ehringen – TSV/FC Korbach II 1:0 (1:0)

Im ersten Abschnitt war Ehringen drückend überlegen, konnte aber zahlreiche hundertprozentige Chancen nicht nutzen. Bezeichnend, dass der einzige Treffer auch noch ein Eigentor von Ruven Henkler war (40.).
Der zweite Abschnitt hatte dann nur noch wenig mit Fußball zu tun, da der Platz mit Pfützen übersät war und somit kein vernünftiger Spielaufbau mehr möglich war. Am verdienten Ehringer Sieg änderte sich aber nichts mehr.

SG Eppe/Nieder-Schleidern – SG Adorf/Vasbeck 4:2 (0:1)

Der Gast stellte in Durchgang eins das torgefährlichere Team und führte durch Marco Linnekugel (28.). Nach dem Wechsel fanden die Hausherren wesentlich besser ins Spiel und waren dem 1:1 nahe, als Christopher Emde die Hereingabe von Elmar Figge verpasste (67.). Nachdem Andre Böhle einen aus Epper Sicht sehr fragwürdigen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelt hatte, schien die Partie entschieden. Die heimische SG steckte aber nicht auf und drehte in einer furiosen Schlussphase das Spiel.

Ein toller Treffer von Christian Göbel sorgte für den Anschluss (79.), und als wenig später Gästespieler Steffen Emde mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste, brach das Unheil über die Gäste ein. Mit seinem Doppelpack drehte Marco Rupprath die Partie (83./85.), bevor Jannik Reising per Kopf traf (90. +2).

TuSpo Mengeringhausen II – SV Ittertal/Marienhagen 2:2 (2:1)

Die Heimelf hätte schon früh in Führung gehen können, doch Julian Schubert verpasste (7.). Wenig später aber brachte Noel Eisenberg seine Farben nach vorne (17.). Nach Vorarbeit des Torschützen erhöhte Andre Michel (22.), doch in der Folge verpassten Adam Sek und Eisenberg die Vorentscheidung. Das rächte sich in der 35. Minute, als Moritz Hamel nach einem Konter traf.

Nach dem 2:1 durch Süleyman Turan war die FSG am Drücker, zumal der TuSpo nach der Gelb-Roten Karte für Steffen Bormann in Unterzahl spielen musste (75.). Es blieb aber beim gerechten Remis.

Helmighausen/Hesperinghausen/Neudorf – Fürstenberg/Immighausen 9:0 (2:0)

In der einseitigen Partie konnten die überforderten Gäste, die nicht einmal gefährlich vors gegnerische Tor kamen, das Ergebnis nur bis zur Pause erträglich gestalten. Die Gastgeber gewannen auch in der Höhe verdient.

Die Treffer erzielten Markus Matuschinski (14.), Noah Glahn (30.), Nils Becker (50.), Michael Jonek (55., 78.), Sarunas Mittler (75.), Pascal Vogel (80.) und Luca Röleke (88./FE). Zudem unterlief Björn Wünnemann ein Eigentor (58.).

Neukirchen/Sachsenberg – SG Vöhl/Basdorf/Werbetal 4:2 (1:2)

Die Platzherren führten durch Martin Hummel, der die glänzende Vorarbeit von Artur Schweiget nutzte (8.). Die Gäste konterten durch einen Freistoß-Treffer von Fabio Fackiner (23.) und ein Tor von Sascha Schröder (32.). Dank einer kämpferisch ganz starken Leistung drehte Neukirchen das Spiel. Dabei trafen .Alexander Köster mit einem Weitschuss (72.), Martin Hummel nach einem Solo (76.) und Artur Schweigert (87.).

Wellen/Wega – TSV Strothe 1:6 (1:2)

Die SG enttäuschte. Das Unheil begann durch das Eigentor von Yannis Barchanski (10.). Jonas Stiehl erhöhte (34.), ehe nach Foul an Hasen Seido-Ibrahim Florian Dehnert per Strafstoß traf. Simon von Hanxleden (51.), Florian Figge (54.) und Stiehl (55.) und Patrick Ashauer (85.) erhöhten bis zum 6:1.

TuS SUsseln – SC Willingen II 1:2 (1:1)

Die SC-Führung von Fabian Grebe (12.) egalisierte Julian Potthof (15.). In der 35. Minute parierte Willingens Keeper Lukas Wilke Tim Kochs Kopfball. In der zweiten Hälfte tat sich nicht mehr viel, abgesehen von vielen Karten, die Schiedsrichter Marc Ohnesorge zeigte. Umstritten war aus Usselner Sicht vor allem die Gelb-Rote Karte für Julian Potthof (75.). Dennoch drängten die Gastgeber noch auf den Sieg und liefen prompt in einen Konter, den Benjamin Vogel erfolgreich abschloss (85.).

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen

Leave a Comment