Neustart für TSV/FC

In Allgemein, Herren, Wechselbörse by WLZ Sport

27 Spieler beim Aufgalopp mit dem neuen Trainer Ralf Wetzstein

Von Gerhard Menkel

Korbach. Vor dem ersten Training am Freitagabend stellten sich die Fußballer des TSV/FC Korbach wie üblich zum Mannschaftsfoto auf. Das erste Mal mit dabei: Ehemalige der bei den Kreisstädtern untergeschlüpften SSG Ense/Nordenbeck. 27 Spieler insgesamt (also nicht alle) waren zum Auftakt da. Etliche werden nie Gruppenliga spielen, einige manchmal, andere immer.

Ab sofort zusammen am Ball beim TSV/FC Korbach: Die beiden neuen Trainer Ralf Wetzstein (rechts) und Michael Maron (links) sowie Marcel Fernandes, seit Längerem der erste eigene A-Junior, der zu den Senioren wechselte. Foto: Menkel

Herauszufinden, wer in welches der drei gemeldeten Teams unter TSV/FC-Flagge gehört, das dürfte in den ersten Wochen eine der Aufgaben des neuen Cheftrainers Ralf Wetzstein (51) und seines Teams sein. „Wir müssen in die Puschen kommen und so schnell wie möglich die Mannschaften finden, um leistungsorientiert mit dem Gruppenliga-Kader trainieren zu können“, sagte der B-Lizenz-Inhaber .

Alle können sich anbieten

Es ist eine Art „Stunde null“ an der Hauer. „Ein Neustart für alle“, so drückte es Wetzstein aus. „Wir sind froh, dass der Fokus jetzt auf dem Sportlichen liegt“, sagte Abteilungsleiter Martin Rinne im Rückblick auf zwei nervenaufreibende Monate und betonte: „Alle, die dabei sind, werden positiv und zuversichtlich an die Saison herangehen.“

Natürlich wird es eine gewisse Beständigkeit in der „Ersten“ geben. Die Leistungsträger von gestern werden weitgehend auch die von morgen sein. Doch den Neuen von der SSG, aber auch den TSV/FC-Akteuren aus der bisher zweiten Reihe öffnet sich bei einem Übungsleiter, der keinen wirklich kennt, die große Chance, sich frisch anzubieten.

Zumal Plätze im Gruppenliga-Kader freigeworden sind. Nachdem sich zuletzt auch Christopher Emde abgemeldet hat – er schließt sich laut Rinne für zwei Jahre der SG Eppe an, weil er wegen eines dualen Studiums nicht die Zeit für höherklassigen Fußball habe, wolle aber danach zurückkommen -, ist eine Handvoll bisheriger Stammspieler weg.

Drei Neuzugänge

Echte Neuzugänge sind die König-Brüder vom SV Eimelrod und Nikolai Bär vom SC Blau-Gelb. Dazu kommt A-Junior Marcel Fernandes, der möglicherweise das Zeug für die „Erste“ mitbringt und schon Einsätze in der Reserve vorweist. Der Wechsel des 18-Jährigen zu den Senioren hat für Rinne einen „hohen Stellenwert“, weil er seit längerer Zeit der erste eines an der Hauer ausgebildeten Jugendlichen ist.

Die Zahl der Spieler, die die SSG mitgebracht hat, beträgt auf dem Papier 28. Wirklich planen könne man mit vielleicht 20, sagte der SSG-Vorsitzende Norbert Henkler. Die anderen hätten aber erklärt, bei Not am Mann in der neuen „Dritten“ auszuhelfen.

Der Kreisfußballausschuss hat den TSV/FC III in die B-Liga einsortiert. Trainer ist Michael Maron, der bisher in Ense/Nordenbeck das Sagen hatte. Die Verantwortung für die zweite Garnitur (KOL) hat wie bisher Tim Bialuschewski, bei der „Ersten“ wird Wetzstein von „Co“ Uli Schwalenstöcker unterstützt. Torwarttrainer bleibt Bernd Beckmann.

Die sportlichen Erwartungen bleiben trotz des ziemlich gravierenden Umbruchs hoch. Rinne formulierte sie so: „Wir haben nach wie vor den Anspruch, vorn mitzuspielen.“

Bis zu viermal Training die Woche, dazu Pokalspiele, Turniere und Testspiele – so sieht die Vorbereitung des TSV/FC Korbach aus. Die Mannschaft startet beim Kahl & Schlichterle-Cup in Ernsthausen (gegen TSV Röddenau/12. Juli) und beim Möbelkreis-Cup in Netze (14. Juli). Testspiele sind gegen FSV Dörnberg (21. Juli), Türkgücü Kassel (23. Juli) und Röddenau (30. Juli) vereinbart. Das erste Punktspiel ist am Freitag, 4. August, bei der SG Goddelsheim/Münden.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen