Kreisoberliga Waldeck: TSV/FC Korbach II mit Punkteteilung

In 2. Mannschaft, Herren by WLZ Sport

TuSpo stolpert in Berndorf

Kreisoberliga: Mengeringhausen nur 1:1, Goddelsheim/Münden 2:0 bei Blau-Gelb

Von Detlef Vesper

Korbach. Der TSV Berndorf hat dem TuSpo Mengeringhausen mit dem 1:1 zwei Punkte abgeluchst, und das freut vor allem die SG Goddelsheim/Münden: Sie führt nach ihrem 2:0 bei Blau-Gelb nur die Tabelle der Fußball-Kreisoberliga mit zwei Punkten Vorsprung an.

SG Edertal – TSV/FC Korbach II 2:2 (1:2)

Die Partie endete leistungsgerecht. Korbach zeigte sich spielerisch versierter, Edertal kämpferischer. Nach einem fatalen Rückpass in der zweiten Minute hatte Jaliyan keine Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Unbeeindruckt davon hatte Gottmann direkt danach zwei Großchancen, scheiterte aber jeweils an Gästekeeper Steffen Asmuth. Nach Pass von Jannis Simanski traf Gottmann dann doch noch. Der TSV ging aber erneut in Führung. Nach einem Freistoß war Luka Brandt Nutznießer eines Abprallers. Nach der Pause vergab Jaliyan eine Großchance zum 3:1.
Gottmann machte es für die SG besser, zunächst verzog er knapp (66.), dann staubte er nach einem Schuss von Spielertrainer Wilhelm Rabe ab. In der Schlussphase scheiterte Gästespieler Alexander Moor an Stefan Eichenberg (88.), Gottmanns Ball wurde auf der Linie geklärt (89.) und Rabe schoss am Tor vorbei (90.).
Tore: 0:1 Norayr Jaliyan (2.), 1:1, 2:2 Marius Gottmann (20./ 70.), 1:2 Luka Brandt (28.)

TSV Berndorf – TuSpo Mengeringhausen 1:1 (0:1)

Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten, was wohl auch ein Grund für die durchwachsene Partie war, die leistungsgerecht endete. Die erste Chance nutzte Menkel volley aus 14 Metern zur TuSpo-Führung, dann scheiterten Dennis Jakob und Tim Schade an TSV-Keeper Timo Beumker (18.). Im Gegenzug vergab Martin Wilke den Ausgleich. Besser machte er es in der 78. Minute: Seinen Kopfball drückte Trotte final über die Linie.
Tore: 0:1 Benedikt Menkel (8.), 1:1 Benjamin Trotte (78.)

Blau-Gelb Korbach – SG Goddelsheim/Münden 0:2 (0:1)

Gegen die heimstarken Gastgeber siegte die SG verdient, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte. In Halbzeit eins ging es recht ausgeglichen zu, die ersten Möglichkeiten hatte Grosche (8., 14.) für die Gäste sowie Tayfun Tekin (16.) und Freddie Sommer (19.) für Blau-Gelb. Das mögliche 0:1 verhinderte Sommer gegen den durchgebrochenen Grosche (34.). Dann aber traf Pieper zur SG-Führung volley.
Für zehn Minuten hatte Blau-Gelb nach der Pause das Zepter in der Hand. Vom Anpfiff weg traf Christian Schmid die Latte, Rene Grützner scheiterte an Keeper Jannik Plassmann. Danach waren die Gäste wieder am Drücker und Grosche erhöhte. Eine souveräne Leistung zeigte Schiedsrichter Andreas Beyer.
Tore: 0:1 Robin Pieper (40.), 0:2 Mirco Grosche (67.)

SV Freienhagen/Sachsenhausen – SC Willingen II 3:0 (1:0)

In einer niveauarmen Partie gewannen die Hausherren verdient. Spektakulär waren lediglich die beiden vergebenen Strafstöße. Zunächst trat Mannweiler nach Foul an Sören Schwechel an, schoss aber über den SC-Kasten (13.), zehn Minuten später foulte SV-Keeper Seiler den Willinger Fabian Grebe. Jan Hendrik Keindl scheiterte dann aber am Torhüter. Mit einer Einzelleistung brachte Mannweiler seine Farben in Führung, die Schneider ausbaute, bevor Mannweiler zum Endstand traf.
Tore: 1:0, 3:0 Nico Mannweiler (30./76.), 2:0 Marvin Schneider (50.)

Rhoden/Schmillinghausen – Ederbringhausen/Buchenberg 4:1 (0:1)

Gleich in der dritten Minute, die erste Großchance für die FSG, Dennis Brussmann ging allein auf Aushilfskeeper Sebastian Scholz zu, der aber abwehren konnte. Danach traf Simon Mitze nur die Latte (7.) und Jan Leyhe scheiterte an Scholz (20.). Bis dahin kam nur einmal Gefahr vor dem FSG-Tor auf, als ein Melcher-Freistoß an Freund und Feind neben das Tor ging. Beim Führungstreffer von Till Buckert hatte noch ein SG-Spieler die Fußspitze dran, sodass Scholz keine Abwehrmöglichkeit hatte. Nach einigen Umstellungen wurde die SG besser und Oldie Tresk glich nach einer Ecke aus. Danach traf Gelbert aus 20 Metern zum 2:1 in den Torwinkel und erhöhte auch auf 3:1. Die Gäste, die nun weit aufgerückt vorgingen, mussten noch das 4:1 hinnehmen, nach schönem Doppelpass mit Marvin Hoppe traf Vering zum Endstand.
Tore: 0:1 Till Buckert ((31.), 1:1 Henning Tresk (56.), 2:1, 3:1 Dimitri Gelbert (60./76.), 4:1 Jan Vering (88.)

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen