Korbach gewinnt auch das sechste Derby

In Herren, TSV/FC Korbach I by WLZ Sport

TSV/FC Korbach – SG Bad Wildungen/Friedrichstein 4:2 (2:0)

4:2 für TSV/FC im Gruppenliga-Duell gegen die SG Bad Wildungen/Friedrichstein

Korbach. Die SG Bad Wildungen/Friedrichstein bleibt der Waldecker Lieblingsgegner des TSV/FC Korbach. Auch das sechste Duell um Punkte ging an diesem Samstag mit 4:2 (2:0) verdient an die Kreisstädter, die in der Gruppenliga-Tabelle den Abstand zu Spitzenreiter SG Kirchberg/Lohne auf vier Punkte verringert haben.

Die nach sieben Spielen erstmals wieder besiegten Bad Wildunger waren besser in das auf Kunstrasen ausgetragene Derby gekommen. Sie stellten die Korbacher Abwehr in der ersten Viertelstunde vor knifflige Situationen. Der erste gefährliche Abschluss aber gelang Christoph Osterhold auf der anderen Seite, Innenverteidiger Julian Schneider klärte kurz vor der Linie (18.).

Der TSV/FC bekam mehr Spielanteile und der Gast kaum noch Zugriff. Zur Halbzeitführung führten zwei Standards. Das 1:0 erzielte Christoph Osterhold per Elfmeter (29.), beim 2:0 nutzte Korbachs Sturmspitze einen butterweichen Freistoß-Heber von Raphael Leibfacher mit ebenso viel Gefühl (42.).

Die SG, die in Halbzeit eins nur eine gute Gelegenheit bei Kai Döhrings Kopfball nach Freistoß von Carsten Laun besessen hatte (35.), war nach Wiederbeginn wieder präsenter. Zwar musste Torwart Sven Engelhardt zuerst das mögliche dritte Osterhold-Tor verhindern (46.), doch die Gäste machten nun Druck. Schneiders wuchtiger Schuss zum Anschlusstreffer (52.) passte ins Bild der ersten 20 Minuten nach der Pause. Ein von Staniek eingeleiteter herrlicher Angriff führte jedoch zum 3:1 durch Marcel Bangert (71.).

Eine Minute später schien auf der Gegenseite ein Strafstoß fällig, als TSV/FC-Keeper Oliver Tent im Strafraum Waldemar Schubert zu Fall brachte. Allerdings entschied Schiedsrichter Schmidt gegen Wildunger Proteste auf Abseits. Endgültig entschieden war die Partie nach dem 4:1 durch Jan Schwechel nach prima Zuspiel wieder von Chrissie Osterhold (83.). Das Tor von Florian Eigenbrodt zum Endstand kurz vor Schluss tat den Korbachern nicht weh und den Wildungern gut.

Statistik

TSV/FC Korbach: Tent – Friele, Walger, Müller, Hendrik Osterhold – Jalilyan (81. Emde), Staniek – Bangert, Schwechel, Mayer (12. Leibfacher) – Christoph Osterhold (86. Brandt)
SG Bad Wildungen/Friedrichstein: Engelhardt – Vogel, Schneider, Laun, Kuhn – Döhring (65. Schuldt), Stöcker – Becker (81. Eigenbrod), Muratovic, Wathling – Schubert
Schiedsrichter: Hendrik Schmidt (Borken)
Zuschauer: 150
Tore: 1:0, 2:0 Christoph Osterhold (29./FE, 42.), 2:1 Schneider (52.), 3:1 Marcel Bangert (71.), 4:1 Jan Schwechel (83.), 4:2 Eigenbrod (89.)

Die Ergebnisse des 17. Spieltags

[matches league_id=3 match_day=17 show_match_day_selection=false show_team_selection=false]
Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen