KOL Waldeck: Korbach mit Remis

In Allgemein by WLZ Sport

Seks goldenes Derbytor

Korbach. Der TSV Berndorf beendet Teil eins des Doppelspieltages in der KOL als Tabellenerster. Die SG Rhoden/Schmillinghausen trotzte der Schramme-Elf ein 1:1 ab. Das hätte auch der TuS Bad Arolsen gern genommen. Doch das Derby in Mengeringhausen ging an den TuSpo. Deutlich höher siegte die SG Goddelsheim/Münden gegen die SG Vöhll.

TSV/FC Korbach II – Eder-bringhausen/Buchenberg 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Elias Mayer (11.), 1:1 Mario Amert (90.).

Es sah zunächst alles nach einem Korbacher Sieg aus: Mayer erzielte mit einem Traumtor das 1:0, Korbach blieb am Drücker. Keeper Darwin Depmeier bewahrte die FSG mehrfach vor einem höherem Rückstand. Rösners Kopfball ging an die Latte (40.). Nach der Pause wurde der Gast stärker, doch nach Foul an Mario Amert scheiterte Daniel Fleck per Strafstoß an Keeper Andre Mohr (55.). In der 70. Minute das vermeintliche 2:0, doch der Schiri entschied zum Unmut des TSV auf Abseits. In den letzten Sekunden gab es noch viel zu sehen. Amert rettete den Gästen noch einen Punkt. Und in der dritten Nachspielminute brachte der Frust eine Rote Karte gegen Korbachs Dominik Imöhl, wohl wegen eines Kopfstoßes.


Mengeringhausen – Arolsen 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Sek (63.)

Das intensive, aber jederzeit faire Spiel ging vor 200 Zuschauern verdient an den TuSpo ging. Die erste Hälfte war recht verteilt mit den besseren Tormöglichkeiten für die Heimelf, zum Beispiel traf Andre Michel (15.) nur den Pfosten. Nach dem Wechsel hatten die Gäste eine zehnminütige Drangphase, allerdings auch ohne echte Chance. Danach fing sich der TuSpo wieder und ging in Führung. Sascha Klein hatte geflankt, Adam Sek aus kurzer Distanz getroffen. Im Anschluss hatten die Gastgeber noch Konterchancen, trafen aber ebenso Aluminium wie Lüdtke beim TuS (88.).

Berndorf – Rhoden/Schmillinghausen 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Westmeier (8.), 1:1 Gelbert (49.).

Insgesamt ein gutes KOL-Spiel mit guter Schiedsrichterleistung von Mario Drebes und einem gerechtem Endergebnis. Bis zur 23. Minute hatte Berndorf mehr vom Spiel, dann rettete TSV-Keepr Timo Beumker gegen Dominik Varlemann. Die Gäste wurden stärker, Berndorf wurde zu hektisch. Nach dem Wechsel hatte der TSV die Möglichkeit zum 2:0, doch Almusahna Kamsha scheiterte an SG-Keeper Christian Graute (47.). Dann fiel der Ausgleich, wenn gleich auch kurios. Ein Einwurf ging an Freund und Feind vorbei und Dimitri Gelbert lochte im Nachsetzen ein (49.).

Eintracht Edertal – Blau-Gelb Korbach 3:3 (2:1)
Tore: 1:0 Dashmir Elmazi (6/FEM),, 2:0 Artur Radi (12), 2:1 Rudi Hofert (34.) 2:2 Zafer Birinci (51.) 3:2 Eugen Ruf (64.) 3:3 Rudi Hofert (72.)

Torreiches Spiel mit Chancenplus für die Eintracht, aufgrund des Spielverlaufs geht das Ergebnis jedoch in Ordnung. In der Schlussphase drückte die Eintracht auf das Siegtor, aber Gäste Keeper Marijan Ilic rettete gegen Elmazi (83.), und Eugen Ruf traf in der 85. Minute nur den Pfosten.

Goddelsheim/Münden – Vöhl/Basdorf/W.l 5:0 (2:0)
Tore: 1:0 Robin Pieper (30.), 2:0 Florian Mitze (40.) 3:0 Eigentor Dennis Mitze (67.), 4:0 Andre Gutmann (69.), 5:0 Mirco Grosche (78.).

In der Anfangsphase tauchte Andre Gutmann gleich zweimal gefährlich vor dem Tor auf, jedoch noch ohne Erfolg. Danach entwickelte sich eine flotte Begegnung mit Vorteilen für die Hausherren. Nach dem Wechsel kamen die Gäste zweimal gefährlich vor das Tor, Sascha Schröder scheiterte aber. Der gleiche Spieler leistete sich in der 59. Minute eine Dummheit und sah Rot. Die Überzahl nutzte die Heimelf prompt zur Entscheidung Christian Heiduk scheiterte mit einem Strafstoß an Torhüter Heine (83.)

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen