Korbach – Sand 0:6 (0:5)

In Allgemein by WLZ Sport

Fünf Treffer innerhalb von gut einer halben Stunde

SSV Sand zerlegt TSV/FC Korbach

ssv-sand-1910Korbach. Die Hoffnungen des TSV/FC Korbach im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Nord zerbröseln. Mit der 0:6 (0:5)-Heimniederlage gestern Abend gegen den SSV Sand hat die Mannschaft von Jörg Büchse ihre Minusserie auf mittlerweile neun Partien verlängert. Ihr Auftritt in der ersten halben Stunde mit fünf Gegentreffern zeigte Züge eines Offenbarungseids.

Das erste Tor fiel in der 2. Spielminute. Daniel Wagner spielte sich wie im Training über die linke Seite in den Korbacher Strafraum, das Tor machte Viktor Moskaltschuk.

Der nächste Angriff des Gäste, ein Freistoß. Tobias Oliev legte sich den Ball zurecht, schoss. 0:2 nach drei Minuten.. Dann ein Konter der früh pressenden und von Beginn an sehr aufmerksamen Sander. TSV/FC-Schlussmann Schmelter musste raus und legte prompt Steffen Klitsch. Den Elfmeter hämmerte Steffen Bernhardt ins rechte Eck. 0:3 nach sieben Minuten. „So was passiert einmal in zehn Jahren“, staunte Sands Coach Peter Wefringhaus.

Völlig verunsichert

Und es ging so weiter. Während die Gastgeber, völlig verunsichert, Fehpässe aneinanderreihten und überall Lücken ließen, klappte beim SSV fast alles. Das 0:4 bereitete Klitsch mit einem Heber vor, Moskaltschuk vollendete (19.). Und beim 0:5, das Klitsch selber besorgte (32.), stand der Torschütze nach Ecke ganz allein.

„Wir haben uns heute die Karten selber gelegt“, stellte Trainer Büchse hinterher geknickt fest: „Eigentlich fielen alle Tore in der ersten Halbzeit nach individuellen Fehlern.“ Sie resultierten jedoch aus den Schwächen des gesamten Kollektivs.

Büchse suchte nach Erklärungen und fand sie auch in den erneuten Umstellungen. Nachdem Denny Benndorf (Muskelfaserriss), der erkrankte Marcel Bangert und Lars Dohle ausgefallen waren, mussten Daniel Kinzel und Jonas Will ran, der nach seinem Skiunfall sein erstes Spiel des Jahres bestritt und bei weitem nicht seine alte Form hatte.

Büchse hatte ein 4-4-2-System gewählt, die Antwort auf die Dreierkette seines Kollegen Wefringhaus in der SSV-Abwehr. Doch die umformierte Abwehr, in der Christopher Emde neben Timon Will (später auf außen) plötzlich innen verteidigen musste, war alles andere als eingespielt – und das merkte man auch, ohne der Defensive die Niederlage allein anlasten zu wollen.

Genug Chancen für Tore

Positiv immerhin: Nach dem 0:5 stabilisierte sich das Team und inszenierte gefällige Angriffe. Seine Abschlussschwäche konnte es aber nicht hinter sich lassen. Innerhalb von vier Minuten scheiterten Kinzel, Jan-Henrik Vogel und Emde jeweils an Sands klasse Keeper Johannes Schmeer (34. bis 37.).

Nach der Pause stellte Büchse um, Jonas Will rückte auf seine angestammte Position vor der Abwehr. So sehr sich die Korbacher mühten, eine Aufholjagd in Gang zu setzen, es gelang ihnen nicht. Die beste Chance vergab erneut Kinzel (76.), umgekehrt parierte Schmelter klasse gegen Jonas Kaczenski (63.), quittierte aber kurz darauf das 0:6 von Simon Bernhardt (70.).

„Wichtig ist, dass wir uns in der zweiten Halbzeit nicht vollends haben abschlachten lassen“, fand Jörg Büchse so etwas wie einen positiven Aspekt. Peter Wefringhaus versuchte derweil zu trösten: „Korbach wird das abhaken. Es ist eine junge Mannschaft, der die Zukunft gehört.“

Statistik

TSV/FC Korbach: Schmelter – Friele, Timon Will, Emde, Hendrik Osterhold – Schwechel, Vogel, Jalilyan (72. Scholz), Jonas Will – Kinzel, Christoph Osterhold
SSV Sand: Schmeer – Garwadt, Schäfer, Bräutigam – Luckei, St. Bernhardt – Moskaltschuk (79. Wicke), Oliev, Knigge (64. Kaczenski) – Klitsch, Wagner (48. Si. Bernhardt)
Schiedsrichter: Bierau (Biedenkopf)
Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Moskaltschuk (2.), 0:2 Oliev (4.), 0:3 St. Bernhardt (7./FE), 0:4 Moskaltschuk (19.), 0:5 Klitsch (32.), 0:6 Si. Bernhardt (70.)

Außerdem spielten

Melsunger FV – Hünfelder SV 0:1 (0:0)
SV Neuhof – 1. FC Schwalmstadt 2:1 (1:0)
SV Eschwege – SG Schauenburg 4:0 (0:0)
SV Steinbach – SG Bad Soden 4:1 (2:0)

Über den Verfasser

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen