Tim Bialuschewski - TSV Korbach

Gruppenliga Kassel
TSV/FC quittiert halbes Dutzend Gegentore

In Allgemein, Herren, TSV/FC Korbach I von WLZ Sport

Fußball-Gruppenligist startet mit 1:6-Niederlage bei Baunataler U 23 in die Restrunde

Baunatal. Tim Bialuschewski redete nicht um den heißen Brei herum. „Das war ein ganz bitterer Start“, befand der Trainer des TSV/FC Korbach nach seiner ersten Partie als Verantwortlicher für die Gruppenliga-Fußballer von der Hauer.

Mit 1:6 (1:3) quittierte der Rangachte gestern eine herbe Schlappe bei der U 23 des KSV Baunatal, die sich in der Tabelle auf Platz 13 verbesserte. „Wir wissen jetzt, wo wir stehen“, sagte Bialuschewski ernüchtert nach den 90 Minuten auf Kunstrasen, in denen seine Spieler ihrem Gegner meist hinterherliefen, kaum in die Zweikämpfe kamen und sich böse auskontern ließen. „Mannschaftstaktisch war das nicht gut, was wir hier über 90 Minuten geboten haben“, stellte der Trainer fest.

Zum Auftakt ohne vier

„Bia“ musste gleich in der ersten Partie nach der Winterpause fast die komplette Kette ersetzen, denn neben Matthias Rösner und David Will fehlte auch Valerij Walger. Zudem musste Torwart Oliver Tent verletzt passen; an seinem Vertreter Steffen Asmuth ließ sich die Niederlage aber nicht festmachen. „Er hat an keinem der sechs Gegentore Schuld“, sagte Bialuschewski.

Der KSV hatte die Gunst des Augenblicks genutzt und die U 23 mit Hessenliga-Spielern aufgepeppt. Zu einem der Spieler des Tages wurde ausgerechnet Tjarde Bandowski. Der 19 Jahre alte Stürmer mit Elternhaus in Korbach traf zweimal gegen den TSV/FC (damit haben wir frühere Angaben korrigiert).

Chrissie Osterhold gleicht aus

Das 1:0 fiel in der 12. Minute, als Tim Springer den Ball ins leere Tor. Diesen Gegentreffer steckten die Korbacher locker weg. Raphael Leibfacher vergab zwar die erste Chance zum Ausgleich, als er nach schönem Pass von Tobias Friele knapp verzog (15.). Die zweite Gelegenheit aber saß. Kevin Staniek führte einen Freistoß schnell aus, hob den Ball in den Strafraum, Christoph Osterhold nahm ihn schön an und traf zum 1:1 ins lange Eck.

Nur zwei Minuten später allerdings die nächste Führung für den KSV: Changdae Han zog nach einem Ballverlust des TSV/FC ab und traf aus 20 Metern ins lange Eck. Sumin Lee erhöhte noch vor der Pause (39.), als die Korbacher den Ball partout nicht weg bekamen. Vorher hatte Asmuth mit Fußabwehr den Zweikampf mit Bandowski gewonnen.

Böse ausgekontert

Nach Wiederbeginn zeigte Korbach ein bisschen mehr. „Da hatten wir mal eine gute Phase, als wir weiter nach vorn verschoben hatten“, sagte Bialuschewski. Bis auf zwei Halbchancen für Leibfacher kam aber nichts dabei heraus.

Wie’s geht, zeigte Baunatal mit drei Treffern in zehn Minuten, sie fielen alle nach ähnlichem Muster: Mit Pass in die Schnittstelle ließen die Gastgeber Abseitsversuche des TSV/FC ins Leere laufen. Vollender waren zweimal Bandowski (60., 70.) und noch einmal Han (67.). Augenzeugen der Partie waren übrigens auch Vertreter des VfR Volkmarsen, der nächste Gegner des TSV/FC. (mn)

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten. Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen