Frauen Gruppenliga: Korbach will Favorit SG Landau ärgern

In Frauen von WLZ Sport

Beide Teams ohne personelle Sorgen ins Waldecker Derby

Von Alexander Siebert

Landau. Derbyzeit in der Fußball-Gruppenliga Kassel der Frauen: Die SG Landau/Wolfhagen empfängt morgen (15 Uhr) den TSV Korbach.

Einen besseren Zeitpunkt für das Duell hätte sich Korbachs Trainer Peter Kiel nicht wünschen können. Nach zwei Siegen in Folge läuft es für sein Team nach dem Abstieg das erste Mal wieder richtig gut. Mit acht Punkten hat es sich schon bis auf Rang fünf vorgearbeitet. Die zwei Siege gelangen auf heimischem Gelände, nun gilt es auch in Landau zu überzeugen. „Dort erwartet uns sicher wieder eine hitzige Partie“, erinnert sich Kiel nur ungern an die jüngsten Duelle, „die sind leider nie gut für uns ausgegangen“. Tatsächlich konnten der TSV seit über vier Jahren nicht mehr gegen den Nachbarn gewinnen.

Beim letzten Sieg, einem 7:6 im Juni 2013, war Kiel noch gar kein Trainer. Die drei Partien seitdem waren klare Angelegenheiten für die SG: 7:0, 6:0, 3:0. Und auch jetzt ist die SG als Tabellenführer und mit der bislang doppelten Punkteausbeute im Vergleich zu den Gästen der Favorit. So wollen die Gastgeberinnen auch auftreten. „Wir werden von der ersten Minute an hellwach sein müssen und wollen versuchen, die Kontrolle zu übernehmen“, rechnet SG-Obmann Hartmut Schröder mit reichlich Gegenwehr. Der Tabellensituation spricht er dabei nicht allzu viel Bedeutung zu: „Auch wenn Korbach in der unteren Hälfte angesiedelt ist, müssen wir voll konzentriert zu Werke gehen, denn so ein Derby hat immer noch seine eigenen Gesetze.“ Dafür hat Trainer Hagen Marquardt eine Menge Personal zur Verfügung, denn durch die spielfreie Woche habe sich die Situation deutlich entspannt, so Schröder. Anne Bausen, Carolin Euler, Michelle Herbold, Hannah Scharf und Karoline Schwechel sind wieder an Bord.

Auch Kiel hat insgesamt 15 Spielerinnen auf dem Zettel – mit dabei wieder Carolina Martins, die vorige Woche bei ihrem Comeback gleich getroffen hat. Kiels Ziel ist es, Landau ein wenig zu ärgern. „Wir wollen gewinnen“, hält Schröder dagegen.

Quelle

WLZ Sport

Facebook Twitter Google+

Die Waldeckische Landeszeitung ist die Heimatzeitung des TSV/FC Korbach und unterstützt den Verein seit vielen Jahren u. a. mit redaktionellen Beiträgen und Spielberichten.
Redakteure: Gerhard Menkel, Manfred Niemeier, Armin Hennig u.a.

Beitrag teilen